Die Ortsverbände von CDU, SPD und FDP in Groß-Zimmern

Gemeinsames Vorgehen scheitert an den Grünen

Für die zurückliegende Kommunalwahl konnte dank der langjährigen guten Zusammenarbeit der demokratischen Parteien in Groß-Zimmern vereinbart werden, wegen der Pandemie-Situation keine Wahlstände zu betreiben. Die Gefahr seinerzeit war einfach zu hoch, durch das enge Beieinanderstehen zum Infektionsherd zu werden.

Für die bevorstehende Bundestagswahl hatte wieder der Vorschlag im Raum gestanden, auf Wahlstände zu verzichten. Angesichts der immer noch geltenden Vorschrift, auf Abstände auch im Freien zu achten, fanden CDU, SPD und FDP letztendlich den Kompromiss, lediglich einen Wahlstand pro Partei an unterschiedlichen Orten im Gemeindegebiet aufzustellen. Leider haben sich die Grünen nicht bereit gefunden, so wie im Frühjahr auch diesmal mit den anderen Parteien an einem Strang zu ziehen, sondern gaben zu verstehen, dass sie „ihr eigenes Ding“ durchziehen werden. Jetzt stehen sie seit dem 29.8. unverdrossen und wohl auch die nächsten Samstage vor der Bäckerei Bauder. Ob sie sich und der Demokratie damit einen Gefallen tun? Dem Corona-Virus bestimmt! Vor dem Eingang der Bäckerei herrscht, auch wegen der Baustelle, eine drangvolle Enge, die durch den Wahlstand der Grünen noch verschlimmert wird. Von dem erforderlichen Abstand (1,50 m) kann da keine Rede mehr sein.

Wir, CDU, SPD und FDP finden die Aktivitäten der Grünen unverantwortlich und bedauern es sehr, dass sie sich aus wahltaktischen Gründen nicht mehr von Vernunft und Verantwortung gegenüber ihren Mitmenschen leiten lassen.

Die drei Parteien werden sich, wie erwähnt, den Bürgern mit ihren Wahlprogrammen zeigen, die CDU am 11.9. in der Jahnstrasse, die SPD am 11.9. auf dem Rathausplatz und die FDP ebenfalls am 11.9. auf dem Rathausplatz. Die Stände stehen zwischen 9 und 12 Uhr bereit, um interessierten Menschen Rede und Antwort zu stehen.

Nach oben